Studiobühne Erlangen e.V. freies, unabhängiges Theater für Erlangen

Der Gang vor die Hunde

Matze Nadine Fabiannach der Romanvorlage von Erich Kästner

Regie: Marie-Christin Schwab
Assistenz: Marie Kropf

Am 16., 17. und 19. April um je 19:30 Uhr im Saal des Frankenhof

Eintritt 8€, ermäßigt 5€ – zur Kartenreservierung

Fabian und sein bester Freund Labude sind beide promovierte Germanisten und könnten unterschiedlicher nicht sein:
Ersterer hält sich aus allem raus – vornehmlich aus Beziehungen (Frauen schlafen mit, aber nicht neben ihm) – beobachtet die Gesellschaft und hofft auf moralisch bessere Zeiten, Letzterer ist politisch engagiert, verlobt und hat generell seine Zukunft bis auf die fünfte Stelle nach dem Komma ausgerechnet.
Was beide eint: Sex mit Unbekannten, Zigaretten und Alkohol.

“Vielleicht wäre es Sünde, das Leben zu Lieben und kein seriöses Verhältnis mit ihm zu haben.”

Auf ihrem Weg durchs Leben begegnen sie einer Hand voll Gestalten, die sie mehr und weniger beeinflussen:
Natascha der Russin, erotischen Abenteuern wie der Sinn des Lebens und die Liebe, Direktoren, Emporkömmlingen, Eltern, Lesben, und Frau und Herrn Moll.
Doch die Welt ist nicht gänzlich zu bessern,
– und es wird kommen wie es kommen muss.

“Wir leben in einer großen Zeit, und sie wird jeden Tag größer.”

Mit: David Becker, Alexander Esswein, Karina Hille, Spiridon Kittas, Marie Kropf, Olga Kruse, Matthias Nadler, Sarah Oerlicke, Irmgard Oeser, Linda Petersen, Nadine Raddatz, Martin Seeburg, Vera Sommerkorn, Tina Stark

Kommentare sind geschlossen.