Studiobühne Erlangen e.V. freies, unabhängiges Theater für Erlangen

Girlies auf Wald-Tour

Studiobühne Erlangen präsentierte Märchen-Travestie

Happy-End-03-466x700Was – Prinzessinnen wollen das sein? Klatschtanten sind das, wehleidige und kreischende noch dazu! Aber dann doch auch wieder nicht: Als nämlich die drei Dämchen die schlechte Kunde erhalten, dass ihre Herzbuben, Prinzen ihres Zeichens (wie sollte es auch anders sein), von einer garstigen Hexe entführt worden sind, machen sich die blaublütigen Weibsbilder auf eine beschwerliche Rettungstour durch den Wald – inklusive Kleiderkoffern und anderen, für junge Frauen wichtigen Dingen.

Typenhafte Charge

Mit der Komödie »Vor dem Happy End ist nach dem Happy End» haben die Regisseurinnen Tina Puhlfürß und Anne Wittmiß von der Studiobühne Erlangen eine schalkhaft-freche Märchen-Travestie ersonnen, die sich zu keiner Sekunde ernst nimmt und trotzdem das Genre nicht vollends der comedyesken Lächerlichkeit preisgibt. Bereits die Ausgangssituation ist nicht unkomisch: Dornröschen, Aschenputtel und Schneewittchen sitzen gemeinsam beim Kaffeeklatsch. Jede von ihnen ist eine typenhafte Charge, die ganz heutigen Vorbildern abgeguckt ist. Und da gibt’s ja auch noch das Girlie Rotkäppchen, die Ausgeschlafenste von allen, die bei der Wald-Odyssee im Hintergrund mitmischt – nebst Zwergen, denen fulminante Bärte vom Kinn baumeln.

Bunt kostümiert

Hübsch und bunt kostümiert, aber trotz allem ohne größeren Dekor-Aufwand wird auf der Bühne des Theatersaals des Studentenhauses am Langemarckplatz agiert, und auch hierbei gilt die Devise: Bloß nichts ernst nehmen! Choreografisch werden Bewegungsabläufe simuliert, und der Klamotten-Trolley wird schon mal durchs Publikum gezerrt. Die Hexe Gundula entpuppt sich schlussendlich als Weiblein ohne rechte Peilung, und die Prinzen machen auf Machos und nehmen ihre Prinzessinnen gönnerhaft in die Arme.

Das ist alles schön schräg, nichts wird verbissen mit der Ablach-Keule zurechtgehauen, und so haben schließlich alle – Kinder wie Eltern – ihren Spaß. Märchenhaftes auf der liebevollen Schippe!

aus den Erlanger Nachrichten vom 09.04.10
Autor: Manfred Koch

 

 

Kommentare sind geschlossen.