Spielzeit,  Was schon war

Pornokratie

10./11. Juli 2021 Online via Telegram.
Beginn: 20:00 Uhr



Regie: Aron Grabner
Dramaturgie: Sibylle Steinhauer
Assistenz: Florian Spiecker

Zur Kartenreservierung

Die Veranstaltung ist kostenlos, es besteht die Möglichkeit zu einer kleinen Spende per PayPal.

Rom im Jahr 914: An der Spitze der Stadt steht der Papst, doch hat er wahre Macht?

Chaos regiert in der Ewigen Stadt: Die adligen Familien streiten blutig um Macht und Einfluss auf den Heiligen Stuhl, der systematisch ausgebeutet wird.
Immer neue Päpste werden gekrönt und sterben schon nach wenigen Monaten unter mysteriösen Umständen. Ein Papst lässt sogar seinen toten Vorgänger aus dem Grab zerren, um ihm eines Schauprozesses zu unterwerfen.
Diese Vorgänge und Zeit der Unordnung trugen mitunter dazu bei, dass dem Mittelalter der Ruf des “dunklen Zeitalters” bis heute noch anhaftet.

Der Begriff “Pornokratie – Herrschaft der Huren” bezeichnet eine Periode im Frühmittelalter, in der zwischen 904 bis vermutlich 963 die Päpste Roms unter direktem Einfluss ihrer Mätressen standen.
Besonders die adlige Familie der Theophylakten tat sich hier hervor und die Frauen Theodora und Marioza herrschten lange Zeit üder die Stadt als “Senatrix”.
Da die Kirche und patriachale Herrschaft diese Zeit der Unordnung als besonders peinlich erachteten, wurden alle mächtigen Frauen nachträglich als Huren betitelt, die schwache Männer und Päpste ausnutzten.
Erst mit dem Ende der Herrschaft von Papst Johannes XII kehrte wieder “Ordnung” nach Rom zurück, das Papsttum wurde gestärkt und das “Hurenregiment” für beendet erklärt.

Mit: Romina Bachner, Thomas Bachner, Nick Hohlbach, Daniela Jacob, Lisa Kaufmann, Rebekka Krauth, Michael Osbeck, Miriam Poth, Caroline Wald, Tobias Winklmüller, Camille Zenses, Quentin Zerth

Leider kann unser Stück nicht vor Publikum stattfinden. Trotzdem möchten wir diese Geschichte erzählen. Deshalb haben wir uns verschiedene digitale Puzzleteile genommen, setzen mit ihnen eine digitale Aufführung über die App Telegram zusammen und erzählen euch so eine alte Geschichte über Intrigen, Verrat und Mord.

Die technischen Details für den Zugang zu Telegram finden Sie hier. Den Link zur Teilnahme an der jeweiligen Vorstellung erhalten Sie mit der Bestätigung Ihrer Kartenreservierung.