Kapelle der Kaputten

Regie: Kristin Werner ,  Sandra Knocke Kapelle der Kaputten Logo

Am 17. / 19. / 21. Juli jeweils um 19.30 Uhr im Saal des Frankenhof 

Eintritt 5€, ermäßigt 3 € – zur Kartenreservierung 

Igor ist 23 als er beschließt, sich für 100 Tage in einem dunklen Raum einzuschließen, um nachzudenken. Igor hat Angst und weiß nicht wovor. Igor will etwas ändern und weiß nicht warum. Oder wie. Oder ob. Igor ist schon lange wütend und hat sich daran gewöhnt.

“Die Welt kommt ihm vor wie ein riesiger Vergnügungspark, der vergessen hat, wofür er da ist.”

Es geht nicht um den Sinn des Lebens oder um unseren Platz darin. Es geht um alles andere. Wo seine kalte Wut herkommt. Dieses Gefühl, Scheiben mit bloßer Hand einschlagen zu wollen, aber doch sitzenzubleiben, weil das doch auch nichts verändert. Es geht um Blockaden im Kopf, um Selbstverleugnung und Erwartungen, um Stillstand, um Aufgeben und Weitermachen. Vielleicht auch darum, warum wir doch nicht alle Prinzessinnen und Feuerwehrmänner geworden sind. Und um die schlechteste Landstreicherkrachkapelle der Welt.

Mit: Julian Gosolitsch, Caroline Hofmann, Jana Ittner, Lukas Reinsch, Marie-Christin Schwab und Lisa Zillessen.