Spielzeit 15/16

Tasso | Lenz

Ein Stück von Sandra Knocke und Timo Sestu

Am 22., 23. und 24. April um je 19:30 Uhr im Theater der Franconian International School

Eintritt 6€, ermäßigt 4€ –

Regie: Sandra Knocke, Timo Sestu 

Tasso | Lenz – diese beiden Figuren und ihre literarischen Bearbeitungen, etwa bei Goethe und Büchner, werfen die Frage auf, wie man dem unauflöslichen Widerspruch zwischen Verstand und Gefühl begegnen kann. Wie man sich überhaupt erst kennenlernt in der Bewegung auf dem schmalen Grat zwischen Denken und Fühlen. Das moderne Drama ist, folgt man Arthur Schnitzler, die notwendige Folge einer als grundsätzlich verstandenen Trennung zwischen Gefühl und Verstand. Diese agieren aber nicht nur unverbunden, sondern verwirren sich gegenseitig – und lassen Tasso | Lenz inmitten der Unübersichtlichkeit ihrer Welt einsam zurück. Was den an sich selbst scheiternden bleibt, ist  paradoxerweise der völlige Rückzug auf ihr haltlos gewordenes Ich.

“Es war ihm dann, als existiere er allein, als bestünde die Welt nur in seiner Einbildung, als sei nichts, als er.”

Technik: Andreas Pommer und Florian Spiecker

Mit: Alexander Esswein, Anna Hampel, Jens Meisenbach, Matthias Nadler und Lisa Zillessen.