Studiobühne Erlangen e.V. freies, unabhängiges Theater für Erlangen

Der Sandmann

Text und Inszenierung: Levin Handschuh
nach E. T. A. Hoffmann
und Ambrose Bierce
Sandmann-Plakat
An Halloween auf der Probebühne

Es ist die Ära des amerikanischen Bürgerkriegs – eine rauhe, einsame und düstere Zeit. Die Schlachten sind geschlagen, jetzt bricht die Kriese aus. Inmitten dieser grauen Welt wandert ein einsamer Soldat durch den von dunklen Wäldern geprägten Bundesstaat Maryland.
Als er endlich in einem weit abseits gelegenen Dorf ankommt, muss er feststellen, dass dort nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Zwiespältig stehen die Dorfbewohner unter der Führung der fanatischen Schwester Summersisle dem Neuankömmling gegenüber. Doch noch etwas ganz anderes scheint dort in den Wäldern zu sein, dass ihnen Angst einjagt: Der Sandmann ist zurückgekehrt…

Ganz in der Tradition des Grusel- und Horrortheaters entführt diese Neuinterpretation von Hoffmanns bekannter Geschichte den Zuschauer in eine fremde Welt. Den passenden Rahmen hierzu bildet die Foto-Ausstellung/Installation “Wir sind die Seltsamen” auf der Probebühne.

mit: Hafner, Steinhauer, Wagner, Wittmiß, Bauer, Gerhardt, Hörner und Vogel
sandmann

Kommentare sind geschlossen.