Studiobühne Erlangen e.V. freies, unabhängiges Theater für Erlangen

Jubiläum

28.06 / 29.06 / 01.07 -2018 Innenhof des Jugendclub Omega e.V.
Beginn: 19:30 Uhr – Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 6€ Vollzahler / 4€ Ermäßigt

„Jeden Abend bete ich, dass man in Auschwitz nur Brot gebacken hat.“

Regie: Emma Maier
Text: George Tabori
Technik: Elisa Sichelstiel, Jonas Kleinschmidt

Jedes Leben hat einen Anfang, eine Mitte und ein Ende. Wenn auch nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ein alter Friedhof. Verwildert und verlassen. Jede Nacht erwachen die Toten und erleben und spielen ihr eigenes Leben und Sterben, erinnern sich und erzählen sich Witze auf eigene Kosten. Da wird berichtet von Kindheitserinnerungen, vom unerfüllten Traum von der Liebe, von Schuld und schlechtem Gewissen, von einem absurden Tod durch Ertrinken in einer Telefonzelle oder von der grausamen Ermordung von 20 jüdischen Kindern in den letzten Kriegstagen.

Mit: Aron-Manuel Kraus, Lars Eberhard, Luise Michael, Nadine Raddatz, Gabor Bozsik, Alexander Esswein, Felix Reiter, Christian Zeiselmair

Kommentare sind geschlossen.