Studiobühne Erlangen e.V. freies, unabhängiges Theater für Erlangen

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

Am 27. / 28. / 31. März im E-Werk Erlangen.
Beginn: 19:30 Uhr – Einlass: 19:00 Uhr

Eintritt: 5€ Ermäßigt / 8€ Vollzahler (zur Kartenreservierung)

Regie: Lars Eberhard & Miriam Poth
Regieassistenz: Fabius Löffler

 

„Das Spritzbesteck nahm ich fast immer auch mit zur Schule. Für alle Fälle.“

Mit zwölf kam sie zum Haschisch, mit dreizehn zum Heroin. Sie wurde süchtig, ging morgens zur Schule und nachmittags mit ihren abhängigen Freunden auf den Kinderstrich am Bahnhof Zoo, um das Geld für die Droge zu beschaffen.

Christiane F. berichtet mit minuziösem Erinnerungsvermögen und rückhaltloser Offenheit über Schicksale von Kindern, die von der Öffentlichkeit erst als Drogentote wahrgenommen werden. Inzwischen lebt sie wieder in Berlin. Den Kampf gegen die Drogen hat sie immer wieder von Neuem geführt – vor Rückfällen ist kaum ein ehemaliger Junkie sicher.

Wir erzählen ihre faszinierende und bedrückende Geschichte in diesem Theaterstück wieder und versuchen ein Bewusstsein für ihre Geschichte zu entwickeln.

Das Stück wird eine Pause haben.

 

Mit: Michael Christian, Lisa Eßer, Sebastian Gries, Benedikt Klonowski, Sylvia Krüger, Marion Langholf, Theresa Lettenmeier, Sina Mehrdad, Jakob Scheckeler, Alex Strixner

Technik: Daniel Blindauer, Markus Löchle

 

Hier gehts direkt zur Kartenreservierung.

Kommentare sind geschlossen.