Studiobühne Erlangen e.V. freies, unabhängiges Theater für Erlangen

prometheuskomplex

10327172_684008291663971_907940670_nLeitung: Maximilian Nix und Lydia Victor

am 29.05./01.06. und 02.06. im Saal des Frankenhof.
Einlass 19:30; Beginn 20:00 Uhr.

5 € regulär; 3 € ermäßigt.
zur Kartenreservierung.

Eigentlich wollte ich die Welt erobern, aber es regnet! – Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. – Ich mach‘ mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt.

Zehn Leben, ein Ort. Menschen, die vielleicht nichts gemein haben, als eine abstrakte Entscheidung, etwas ändern zu wollen. Prometheuskomplex. Das Spiel mit den Gegensätzen (Veränderung vs. Halt, Nähe vs. Distanz, Vergangenheit vs. Zukunft) sucht an den Rändern nach deren Vereinbarkeit oder deren Zerstörung. Sie bewegen sich wie auf Schienen zwischen den Trümmern und Zielen und müssen sich immer mit ihren Ansprüchen auseinandersetzen und der Frage, ob sie diese haben dürfen.

Wähntest du etwa,/ Ich sollte das Leben hassen,/ In Wüsten fliehn,/
Weil nicht alle Knabenmorgen-/ Blütenträume reiften?

Mit: Lisa Haider, Karina Hille, Richard Holfeld, Constanze Lörner, Sabrina Marzell, Lena Möslein, Sarah Oerlicke, Alexandra Peh, Nadine Raddatz, Lisa Rduch, Nadine Schneider

 

Kommentare sind geschlossen.