Studiobühne Erlangen e.V. freies, unabhängiges Theater für Erlangen

Mutter Courage und ihre Kinder

Ein Drama von Bertolt Brecht

7./10. und 17.11 jeweils um 19:30 im Freizeitzentrum Frankenhof
Eintritt 6€/4€ ermäßigt – zur Kartenreservierung

Regie: Matthias Nadler
Dramaturgie: Maximilian Nix
Regiesassistenz: Katharina Schliedermann
Kostüme: Susanne Paraquin-Steinhauer und Brigitte Paraquin
Bühne: Marc Haller
Schauspieltraining: Mona Neugebauer

In Europa herrscht Krieg. Und wo Krieg ist, da ist auch Mutter Courage mit ihren Kindern, denn Krieg bedeutet für die Handelsfrau Gewinn – Frieden nichts als Verlust. Und so zieht sie gemeinsam mit ihrer Familie durch Europa, um auf Gedeih und Verderb ihren Schnitt zu machen. Dabei ist es egal, auf welcher Seite des Konliktes sie sich bewegen, wer bezahlen kann, hat Recht. Doch je länger sie ziehen, desto mehr scheint der Krieg eine Gegenleistung von ihr zu verlangen und immer häufiger sieht sie sich im Zwiespalt Geld verdienen zu wollen und gleichzeitig ihre Kinder vor dem Krieg schützen zu müssen.
Im stetigen Wechsel von Krieg und Frieden und der eigenen Position erscheint es jedoch zunehmend unmöglich alle Schäfchen ins Trockene zu bringen.

„Will vom Krieg leben. Wird ihm wohl auch was geben
müssen.“
Feldwebel

Mit: Becker, Handschuh, Jakob, Krüger, März, Nix, Oeser, Preisner, Raddatz, M. Roth, S. Roth, Seeburg, Sestu, Vogel

 

Kommentare sind geschlossen.